BAföG – was ist das?

BAföG für Studenten
Das BAföG soll vor allem Studierenden gewährt werden, dessen finanzielle Mittel für die Finanzierung eines Studiums nicht ausreichend sind und dessen Eltern ebenfalls keine ausreichende Mittel zur Verfügung stellen können. Doch es muss nicht immer ein Studium sein, auch eine weiterführende Schuldbildung kann damit zusätzlich finanziert werden.
Hierunter fallen vor allem Menschen unter 30 Jahren. Über dieser Grenze hinaus wird die Gewährung von BAföG nur zögerlich gewährt. Nicht zu vergessen bleibt, das BAföG zu 50 Prozent als Zuschuss und zu weiteren 50 Prozent als unverzinsliches Darlehen ausbezahlt wird.
Gerade im Studium müssen viele Studenten umziehen, um sich in Universitätsnähe zu befinden. Die Kosten für den Umzug und die laufenden Mietkosten können mit BAföG bewältigt werden.
Der Antrag ist sowohl für deutsche Staatsbürger als auch für Ausländer mit einer Bleibeperspektive (Personen mit Daueraufenthaltsrecht, Niederlassungserlaubnis, etc.) in Deutschland möglich. Allerdings sind mittlerweile die Bedingungen derart Komplex, dass viele Antragsteller kaum noch einen Durchblick haben.
Hier können Sie gleich einen BAföG Antrag online stellen.

Lohnt es sich?
Für viele Studierende stellt sich dabei immer wieder die Frage, ob sich der ganze Aufwand tatsächlich lohnt. Immerhin ist die Bürokratie in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Dennoch verschenken Studenten unter Umständen viel Geld, sollten sie von einem Antrag abziehen. Im besten Falle können bis zu 670 Euro im Monat ausbezahlt werden. Besonders für Studierende, die für ihr Studium in eine andere Stadt umziehen, zählt oft jeder Cent.
Als Fazit lässt sich festhalten, dass sich BAföG immer lohnt. Sicherlich, der Antrag ist aufwendig und kostet zahlreiche Nerven. Doch als Ergebnis erhält man später Monat für Monat einen Betrag, der das Studieren vereinfacht. Mit BAföG kann man sich so auf das Wesentliche konzentrieren. Das eigene erfolgreiche Studium.

Offizielle Onlinepräsenz des Bundesministerium für Bildung und Forschung mit weiteren Infos zum Thema.